BKK VBU

Über 60 Prozent der Belegschaft der Berliner Verkehrsbau Union (VBU) votierten im Jahr 1992 für die Gründung einer eigenen Betriebskrankenkasse, die dann am 1. Januar 1993 an den Start ging − zunächst mit zwei Mitarbeiterinnen für 533 Kunden, zwei Jahre später kümmerten sich schon vier Mitarbeiterinnen um 1.200 Versicherte. Der erste Werbeslogan der Berliner lautete „Für die Schlauen vom Bau“.

Nachdem der Verwaltungsrat der BKK VBU 1996 die Öffnung für betriebsfremde Mitglieder beschlossen hatte, wuchs die Kasse sehr schnell und ging Fusionen mit anderen Kassen ein, unter anderem mit der Heitkamp BKK, der BKK der DD&V GmbH & Co. KG, der Mitteldeutschen BKK, der BKK Futur, der BKK MEDICUS, der BKK Demag Krauss-Maffei, der BKK Schleswig-Holstein, der BKK Basell und mit der Vereinigten BKK. Das heutige Haushaltsvolumen der BKK VBU beträgt über 1,13 Milliarden Euro, am Hauptsitz in Berlin-Kreuzberg sowie in den bundesweit über 45 Service- und Kompetenzcentern betreuen mittlerweile gut 1.000 Mitarbeiter mehr als 500.000 Versicherte. Die BKK VBU ist für Pflichtversicherte und freiwillig Versicherte geöffnet.

Kontaktdaten

Telefon: 0800 165 66 16

Mail: info@bkk-vbu.de

Postadresse: Lindenstraße 67 in 10969 Berlin

Internet: www.meine-krankenkasse.de

Günstige Krankenkassen vergleichen!

Jetzt die Leistungen der gesetzlichen Kassen sinnvoll ergänzen

null

Stationäre Zusatzversicherung

Chefarztbehandlung und Komfort-Unterbringung im Krankenhaus versichern.

null

Heilpraktikerversicherung

Zusatzversicherung für Akupunktur, Osteopathie, Naturheilverfahren und mehr!

null

Zahnzusatzversicherung

Jetzt absichern: Kosten für Zahnersatz, Zahnbehandlungen und Prophylaxe senken.