Continentale Versicherung

Anhänger der Naturheilkunde gründeten 1926 im westfälischen Dortmund in der Rechtsform eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit, welche vor Übernahmeversuchen schützt und bis heute Bestand hat, die Continentale Krankenversicherung a. G., die heutige Muttergesellschaft des Continentale Versicherungsbundes, der mit 3,8 Milliarden Euro Beitragseinnahmen, Leistungsausschüttungen von 3,6 Milliarden Euro, Kapitalanlagen in Höhe von 22 Milliarden Euro, einem Geschäftsergebnis von 422 Millionen Euro und insgesamt 7.500 Mitarbeitern im Innen- und Außendienst − davon 6.900 allein am Stammsitz in Dortmund − inzwischen zu den großen deutschen Versicherern zählt. Unter dem Dach des Mutterkonzerns Continentale Krankenversicherung a. G. versammeln sich vier Tochterunternehmen, die Continentale Lebensversicherung AG (München), die Continentale Sachversicherung AG (Dortmund), die Europa Versicherung AG (Köln) und die Mannheimer Versicherungen (Mannheim). Bei den beiden letztgenannten Gesellschaften handelt es sich um Zukäufe vormals selbstständiger Konzerne, deren Namen als Marken im Continentale Versicherungsverbund weitergeführt werden.

Die Europa-Versicherungs-Gruppe besteht heutzutage aus der Europa Versicherung AG und der 1959 gegründeten Europa Krankenversicherung AG, in die 2010 die Europa Sachversicherung AG integriert wurde. Schon vorher, nämlich 1983 war die Übernahme der gesamten Europa durch die Continentale erfolgt. Die Mannheimer Versicherungen, 1879 unter dem Namen  Mannheimer Versicherungsgesellschaft als reiner Transportversicherer ins Leben gerufen und heute immer noch am Gründungsort in einem modernen Büroturm des Stararchitekten Helmut Jahn ansässig, wurden wesentlich später, genauer gesagt, im Jahr 2013 von der Continentale geschluckt.

Der Continentale Versicherungsverbund arbeitet darüber hinaus mit der Continentale Betriebskrankenkasse zusammen. Versicherte, die sowohl bei der Continentale BKK als auch der Continentale Krankenversicherung a. G. versichert sind, können einen Partnerservice nutzen. Innerhalb Deutschlands bietet die Continentale, die von 1987 bis 1996 den Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund und von 1997 bis 2000 den Berliner Club Hertha BSC sponserte, als großer Verbund nahezu alle einschlägigen Versicherungsarten an, im Nachbarland Österreich ist das Angebot auf Berufsunfähigkeits- und Risikolebensversicherungen sowie Fonds-Renten begrenzt.

Kontaktdaten

Telefon: 0231 919-0

Telefax: 0231 919-2913

Mail: info@continentale.de

Postadresse: Ruhrallee 92 in 44139 Dortmund

Internet: www.continentale.de

Jetzt den besten Schutz finden

null

Private Krankenversicherung

Wechseln Sie jetzt in eine bessere Gesundheitsversorgung und sparen Sie dabei bares Geld.

Junge Frau

Berufsunfähigkeitsschutz

Ihre Arbeitskraft ist ein Vermögen wert - sichern Sie sich optimal gegen den Verlust ab!

null

Krankenzusatzversicherung

Jetzt absichern: Zahnarztkosten senken, Komfort-Versorgung im Krankenhaus und umfassende Versorgung bei allen Ärzten ohne Zuzahlungen.

Jetzt zu den Produkten der Versicherer anfragen