Sie befinden sich hier:

Sinnvolle Versicherungen für Senioren

Die private Haftpflichtversicherung ist auf jeden fall alterslos: Sie bleibt für alle immer wichtig. Im Ernstfall haften Senioren mit ihrer gesamten Altersvorsorge für einen Schaden, den sie versehntlich verursacht haben. Versicherungen bieten für Senioren spezielle Tarife an. Sollten Sie sich ehrenamtlich engagieren, sollten solche Tätigkeiten auch mit abgesichert sein.

Gut ist auch, wenn die Police deliktunfähige Personen einschließt, dann sind auch Schäden, die infolge einer Demenzerkrankung geschehen, gedeckt. Zwar haften deliktunfähige Personen laut Gesetz nicht für Schäden, die sie verursachen. Es kann jedoch eine moralische Verpflichtung bestehen, einen Schaden zu begleichen. In diesem Fall würde die Haftpflichtversicherung einspringen. Ein solcher Zusatz ist meist nur in den etwas besseren Komforttarifen enthalten. Da Haftpflichtversicherungen aber eher zum günstigen Versicherungsschutz zählen, ist der Aufpreis meist bezahlbar. In unserem Vergleichsrechner für die Haftpflichtversicherung finden Sie passende Policen.

Auslandsreisekrankenversicherung

Diese Police ist dann sinnvoll und ratsam, wenn Sie reisefreudig sind. Denn die gesetzlichen Krankenversicherungen gewähren keinen ausreichenden Schutz, und das Risiko, am Urlaubsort zu erkranken, steigt mit zunehmendem Alter. Eine Auslandsreisekrankenversicherung garantiert den Rücktransport in die Heimat sowie Kostenübernahme im Ausland. Chronische Erkrankungen sind bei Auslandskrankenversicherungen allerdings vom Leistungsfall ausgeschlossen. Trotzdem sollte ein solcher Schutz nicht fehlen. Bei der Auswahl einer Police sollten Sie darauf achten, dass der Versicherer für den „medizinisch sinnvollen“ Rücktransport aufkommt und nicht nur für den „medizinisch notwenigen“.

Pflege- und Zahnzusatzversicherung

Eine Zahnzusatzversicherung kann gerade im Alter besonders wertvoll werden, wenn z. B: Implantate gesetzt werden müssen – der Abschluss kann sich auch noch für die Generation Ü 60 lohnen, die Angebote werden immer besser. Der Zugang zu Pflegezusatzversicherungen wird dagegen schwieriger, wenn eine Gesundheitsprüfung zu absolvieren ist – hier können Policen helfen, die eine vereinfachte Gesundheitsprüfung anbieten.

Lohnt sich eine Senioren-Unfallversicherung?

Bei einer Senioren-Unfallversicherung sollten Sie auf die Details achten: Senioren-Policen schließen nämlich oft genau das aus, was im Alter eigentlich erst richtig relevant wird – zum Beispiel Unfälle infolge eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts. Daher sollten Sie immer genau in den Bedingungen nachlesen, ob die Police auch altersbedingte Risiken abdeckt. Wissen sollten Sie auch, wie ein Unfall gemäß der privaten Unfallversicherung definiert ist – nämlich als ein von außen wirkendes Ereignis. Der Sturz von der Leiter, weil dem Senior schwindelig geworden ist, ist demzufolge nicht versichert. Nur wenn ein Unfall auch zur Invalidität führt, zahlt die Versicherung. Es gibt auch die Möglichkeit, sogenannte Assistance-Leistungen mitzuversichern. Dazu zählen etwa eine Haushaltshilfe oder ein Wäscheservice. Solche Dienste können für Alleinstehende ganz sinnvoll sein. Sie sollten aber darauf achten, dass die Versicherung die Leistungen nicht nur organisiert, sondern auch bezahlt.