Sie befinden sich hier:

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ): Modelle im Überblick

Wenn Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen wollen, können Sie wählen: den passenden Versicherer, den richtigen Tarif, die geeignete Laufzeit und Rentenhöhe. Sie können zusätzlich aber auch noch wählen, ob Sie eine selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen wollen oder eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung, die BUZ.

Es gibt viele Gründe für eine Berufsunfähigkeit – und ein Ziel der Berufsunfähigkeitsversicherung: Sie mit einer Rente gegen den Verlust der Arbeitskraft abzusichern. Eine BUZ erweitert diesen Schutz: Berufsunfähigkeitszusatzversicherungen koppeln den Schutz gegen Berufsunfähigkeit mit weiteren Vorsorgelösungen.

Modell 1: BUZ mit Risikolebensversicherung

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, eine Risikolebensversicherung um eine BUZ zu erweitern, wenn Sie ohnehin jemanden abzusichern haben: Dann bietet die BUZ aus Berufsunfähigkeitsversicherung und Risikolebensversicherung eine gute und meist auch preiswerte Möglichkeit, den Hinterbliebenenschutz sicherzustellen. Vorsicht nur bei der Nachversicherung in beiden Leistungsbereichen: Oft muss die Risikolebensversicherung erhöht werden, um die BU-Rente anzupassen – und umgekehrt. Die Grenzen für eine mögliche Nachversicherung sollten hoch genug sein.

Modell 2: Berufsunfähigkeitszusatzversicherung und Rentenversicherung

Eine Kopplung mit der privaten Altersvorsorge kann Ihnen Vorteile bringen: In manchen Berufsgruppen werden Sie besser eingestuft, wenn Sie Arbeitskraftsicherung und Altersvorsorge kombinieren – Ihr BU-Schutz wird günstiger. Außerdem wird im Falle einer Berufsunfähigkeit in aller Regel nicht nur die vereinbarte Rente als Einkommensersatz gezahlt, sondern die BUZ übernimmt auch die Beiträge für Ihre Altersvorsorge. Eine Kopplung mit einer Rentenversicherung hat aber auch einen Nachteil: Der Schutz wird teuer, denn Sie müssen die Risikoprämie für die Absicherung der Arbeitskraft und den Sparbeitrag für die Altersvorsorge aufbringen.

BUZ oder selbstständige BU: Jetzt die beste Absicherung finden

Modell 3: Riester und Rürup mit einer BUZ

Im Rahmen der Riester-Rente ist eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung selten sinnvoll, denn die Deckelung der geförderten Beiträge auf 2.100 Euro jährlich erlauben keine sinnvolle Rentenhöhe als Einkommensersatz. Allenfalls eine BUZ zur Übernahme der Riester-Beiträge im Falle einer Berufsunfähigkeit ist überlegenswert. Im Rahmen der  Rürup-Rente können Sie bis zu 50 Prozent Ihres Beitrags für die Absicherung gegen das Risiko einer Berufsunfähigkeit ausgeben, ohne dass die steuerlichen Vorteile verloren gehen. Gerade Gutverdiener sichern sich so eine attraktive Berufsunfähigkeitsabsicherung, die zur Hälfte vom Staat finanziert wird. Kommt dann noch die Option einer Besserstellung bei der beruflichen Einstufung dazu, ist die Kombination aus Rürup und BUZ durchaus überlegenswert.

Modell 4: BUZ im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge

Im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) besteht ebenfalls oft die Möglichkeit, die Arbeitskraft im Rahmen einer Berufsunfähigkeitszusatzversicherung mitzuversichern. Die Beiträge sind dann steuerlich bevorzugt und ggf. auch sozialabgabenbefreit – dafür müssen möglichen Renten versteuert werden. Der Vorteil der Berufsunfähigkeitszusatzversicherung im Rahmen der bAV liegt aber in der Regel darin, dass auf eine umfangreiche Gesundheitsprüfung meist verzichtet wird. So bekommen auch diejenigen Schutz, die gesundheitliche Altlasten haben.

Problemfall Kündigung

Schwierig kann eine BUZ immer dann werden, wenn ein Teil gekündigt oder beitragsfrei werden soll, etwa die monatliche Rate für die Altersvorsorge. In der Regel soll die Berufsunfähigkeitsversicherung von Kündigung ja nicht betroffen sein, was aber nicht immer möglich ist. Wenn Sie eine BUZ abschließen möchten, stellen Sie sicher, dass Sie ein Teilkündigungsrecht haben, damit der Schutz der Berufsunfähigkeitsversicherung auch weiterläuft, wenn Sie den anderen Vertragsteil nicht mehr benötigen.

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung oder selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung: Wie entscheiden?

Es lässt sich ohne individuelle Prüfung kaum sagen, ob die BUZ oder die selbstständige Variante der Berufsunfähigkeitsversicherung im Einzelfall die bessere Lösung ist. Die Kombination kann aus den gezeigten Gründen attraktiv sein – sie muss aber auch im Einzelfall in Ihrem Vertrag Vorteile mit sich bringen.

Die Kombination birgt immer die Gefahr, dass der Fokus zu sehr auf das Erreichen von Vorteilen gerichtet wird und nicht auf das, was wirklich wichtig ist: Wichtig ist, das im Auge zu behalten, was den Schutz einer Berufsunfähigkeitsversicherung (und natürlich auch einer BUZ) wirklich ausmacht: die Verbraucherfreundlichkeit der Versicherungsbedingungen.