Sie befinden sich hier:

Professionelle Zahnreinigung: So zahlen Sie weniger

Experten empfehlen, die Zähne ein- bis zweimal pro Jahr vom Profi reinigen zu lassen, damit auch die Stellen im Gebiss sauber werden, die beim heimischen Putzen zu kurz kommen. Karies und Parodontose haben so weniger Chancen. Als Patient mit einer gesetzlichen Krankenversicherung müssen Sie diese Leistung allerdings selbst bezahlen. Dabei kommen Kosten von rund 40 Euro bis 150 Euro pro Zahnreinigung auf Sie zu, denn der Preis für die professionelle Zahnreinigung ist keineswegs fix. Als Privatleistung kann der Zahnarzt die Höhe der Kosten weitgehend selbst bestimmen.

Professionelle Zahnreinigung: Kostenunterschiede bis 300 Prozent

Anders als in den Jahren davor, gibt es seit Anfang 2012 für die Abrechnung der professionellen Zahnreinigung eine eigene Abrechnungsziffer. Dabei wird pro Zahn, Brückenglied oder Implantat abgerechnet – und zwar nach Aufwand. Zahnärzte dürfen zwischen 1,57 Euro und 5,51 Euro für die professionelle Reinigung eines Zahns bzw. eines Zahnersatzes verlangen. Die professionelle Zahnreinigung von 28 Zähnen kann somit zwischen 43,96 Euro beim einfachen Satz bis maximal 154,28 Euro beim 3,5-fachen Satz kosten. Setzt der Zahnarzt den 2,3-fachen Satz für den normalen Aufwand an, macht das beim vollen Gebiss immerhin noch etwas über 100 Euro.

Professionelle Zahnreinigung: Es müssen nicht immer alle Zähne sein

Aber auch diese Summe muss nicht jedes Mal zwingend hingeblättert werden, denn – was viele nicht wissen – es ist nicht immer nötig, alle Zähne komplett professionell reinigen zu lassen. Wird nämlich grundsätzlich gut geputzt, reicht es oft, nur die Stellen vom Profi behandeln zu lassen, die selbst schwer zu erreichen sind bzw. die Probleme – wie Entzündungen oder Blutungen – bereiten. Am besten Rücksprache mit dem Zahnarzt oder den Prophylaxe-Experten halten!

Professionelle Zahnreinigung: Kostenzuschuss von der Krankenkasse

Zusätzlich sollten Sie immer auch bei Ihrer Krankenkasse nachfragen, ob Sie sich an den Kosten für die professionelle Zahnreinigung beteiligt. Das tun nämlich erstaunlich viele Krankenkassen – welche das sind, erfahren Sie in unserem Vergleichsrechner. Hier sehen Sie schon nach wenigen Klicks, welche Krankenkassen sich an den Kosten einer professionellen Zahnreinigung beteiligen und können zu einer Krankenkasse wechseln, die neben der Kostenübernahme für die Prophylaxe vielleicht mit weiteren attraktiven Zusatzleistungen aufwarten kann.

Professionelle Zahnreinigung: Kostenübernahme bei Zusatzversicherung

Private Krankenversicherungen übernehmen die Kosten der professionellen Zahnreinigung in der Regel komplett. Eine Erstattung der Kosten für die professionelle Zahnreinigung bieten aber auch viele private Zahnzusatzversicherungen. Prüfen Sie also Ihren Vertrag, ob Leistungen für die professionelle Zahnreinigung enthalten sind. Wenn Sie gerade erst mit dem Gedanken spielen, eine Zahnzusatzversicherung für die Kostenabsicherung bei Zahnersatz abzuschließen, sollten Sie möglichst auch darauf achten, dass eine Kostenübernahme der professionellen Zahnreinigung mit enthalten ist.